Sie sehen hier eine Liste aller Archipel Artikel der Ausgabe 120 (10/2004).

SPANIEN: «Tierra y libertad»

In den 1980er Jahren gab es an die 500.000 andalusische TagelöhnerInnen, von denen viele einige Monate im Jahr in anderen europäischen Ländern auf Arbeitssuche gingen. Original Author:  Nicholas Bell, EBF

weiterlesen

TRIBÜN :Die Theorie als Herrschaftsinstrument 1. Teil: Theoretisches Fassadentum

In den Gruppen politisch engagierter AktivistInnen und deren Anhängerschaft ist intellektuelle Aktivität als geeignetes, ja unverzichtbares Mittel in den gesellschaftlichen Auseinandersetzungen hoch angesehen: gebildet sein, moderne Nachschlagebücher kennen, Artikel schreiben, Seminare oder Versammlungen zu wichtigen Themen organisieren, eine Zeitung herausgeben, das zählt.<?xml:namespace prefix = o ns = "urn: Original Author:  Sophie Roussel

weiterlesen

KIOSQUE: Europa von unten.

Türkei: Beitrittsverhandlungen Ja oder Nein? Die EU steht unter Druck, denn sie muss ein konkretes Datum für die Aufnahme der Beitrittsgespräche nennen.

weiterlesen

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Viele Grüße aus Mexiko. Über den Unterschied zwischen Protest und Widerstand

Die folgende Chronik schickte uns George Lapierre von seinem derzeitigen Wohnort, dem Bundesstaat Oaxaca. Original Author:  George Lapierre

weiterlesen

ISRAEL / PALÄSTINA:Reisetagebuch aus Palästina

Eine kleine Mitteilung 27.7.04: Die Dreharbeiten laufen sehr gut, und w

weiterlesen

Aktuelle Termine

Okt 2014
25
17:00
"Die Utopie der Widerspenstigen" - Ausstellung zu 40 Jahren Longo maï

25. Oktober bis 15. November 2014
Berlin - Freies Museum
Bülowstrasse 90
ab 26.10.14 täglich von 12 bis 20 Uhr
www.prolongomai.ch

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Ausstellungsprogramms entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Die gegenwartszentrierte Ausstellung zeigt das heutige Bestehen der Kooperative Longo maï als gelebte Kritik an der kapitalistischen Gesellschaft, die eine eigenständige Lebensweise hervorgebracht hat.
Sie ist in vier Themenfelder gegliedert, die die wichtigsten Bereiche von Longo maï zeigen: Selbstverwaltung in der Gruppe, Landwirtschaft als Basis, ökonomisches System der Kooperativen, politische Interventionen von 1973 bis heute.
Zusätzlich werden einzelne wichtige Etappen der bewegten 40jährigen Geschichte von Longo maï mit historischen Objekten und Dokumenten dargestellt.
Die Ausstellung zeigt keinen in sich abgeschlossenen Modellversuch, sondern den Wandel der Kooperativen und lädt ein, über Möglichkeiten und Grenzen dieses gelebten Experiments nachzudenken. Unterstützt wird dies durch die dialogische Inszenierung der gezeigten Objekte aus den Kooperativen, Videoinstallationen und audiovisuelle Stationen.

Konzeption Palma3,
Leitung Andreas Schwab, Bern,
Szenografie: Atelier Gillmann, Basel
in Zusammenarbeit mit Longo maï


alle Termine


letzte KommentareRSS

Avatarbild von Serge Gilbert ACQUIER Serge Gilbert ACQUIER hat den Artikel SEMENCES: Open seeds kommentiert.
Avatarbild von Sinclair Sinclair hat den Artikel ALLEMAGNE: La nouvelle droite en Poméranie occidentale kommentiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla
Tel.: +43-42 38-87 05
Fax: +43-42 38-87 05 4

Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman (SB)
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo