Sie sehen hier eine Liste aller Archipel Artikel der Ausgabe 174 (09/2009).

Die Plastikebene Marokkos

Die Plastikebene Marokkos

Südlich von Marrakesch liegt das Atlas-Gebirge mit Gipfeln bis zu 4000 Metern Höhe. Wenn man einen der Pässe überwindet und weiter in den Süden fährt, kommt man in die Ebene von Souss. Sie beginnt bei der Stadt Taruda und reicht bis zum Atlantik beim großen Hafen von Agadir. Diese Hafenstadt ist wegen ihrer schönen Strände vor allem bei den Touristen bekannt. Mit Direktflügen kommt man ins Ferienparadies. Die Ebene von Souss ist jedoch auch das wichtigste agroindustrielle Zentrum von Marokko. Die Ebene von Souss wird von zwei Flüssen durchzogen: der Oued Souss, nach dem sie benannt ist und der Oued Massa, weiter im Süden, an dem ein Staudamm errichtet wurde. So kann ein Teil der Gegend bewässert werden. Da es sich um eine sehr trockene Region handelt, in der es nur selten regnet, leert sich der Stausee jedoch vor Ende der Saison und reicht nicht für die Intensivkulturen aus. Original Author:  Marc Ollivier

weiterlesen

Schweizer Pass für Kartoffelsorten ?

Schweizer Pass für Kartoffelsorten ?

In der Schweiz konnten bisher Landsorten von Nutzpflanzen ohne größere rechtliche Einschränkungen angebaut, gezüchtet und verkauft werden. Wird die «Saatgut und Pflanzenverordnung» des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements wie geplant, strenger angewendet, so könnten bereits nächstes Jahr mehrere Gemüse- und Kartoffelsorten vom Markt verschwunden sein. Die in der Schweiz tätige Stiftung für die Erhaltung bedrohter Kulturpflanzen und Tierrassen, Pro Specie Rara (PSR), will mit der Kampagne «Vielfalt für Alle» eine breite Öffentlichkeit auf das drohende Sortensterben aufmerksam machen.   Original Author:  Martina Widmer EBF

weiterlesen

LAUTSPRECHER: Polizeigewalt gegen die Sans Papiers in Calais

LAUTSPRECHER: Polizeigewalt gegen die Sans Papiers in Calais

Während der letzten zwei Wochen 1 ging die Repression in Calais in Nordfrankreich gegen die «Dschungel», wie die Zonen und besetzten Erdflecken heißen, wo sich die Migranten aufhalten, weiter. Die Paschtunen, Hazara 2, Palästinenser, Eritreer, Iraner, Sudanesen, Äthiopier und alle anderen aus ganz verschiedenen Ländern wurden zur Zielscheibe von Übergriffen der mobilen Polizei-Einsatzkommandos der C.R.S (Compagnie républicaine de sécurité).          

weiterlesen

LATEINAMERIKA: Putsch in Honduras

LATEINAMERIKA: Putsch in Honduras

Die folgende Presseerklärung wurde auf der Kundgebung zum internationalen Aktionstag zu Honduras am 11.August 2009 vor der Botschaft von Honduras in Berlin veröffentlicht.

weiterlesen

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Das Volk sehen und sterben 2. Teil

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Das Volk sehen  und sterben 2. Teil

Die Geschichte der russischen Populisten am Ende des 19. Jahrhunderts veranschaulicht das Scheitern eines politischen Bündnisses zwischen der städtischen Intelligentsia und dem Bauerntum. Menschen, die sich in Reaktion auf die von der Autokratie ausgehende Gewalt radikalisieren und die, verloren in den eisigen Weiten Sibiriens, auf dem Schafott oder im Feuer ihrer eigenen Bomben enden. Original Author:  Clark Kent, Revue Z (Übersetzung: Inga Frohn)

weiterlesen

Aktuelle Termine

Okt 2017
19
19:30
Buchlesung in Luzern mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Luzern: Sentitreff, Baslerstr. 21, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
20
19:30
Buchlesung in Zürich mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Zürich: Autonome Schule, Sihlquai 125, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
22
16:00
Buchlesung in Basel mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
Basel, Longo maï-Haus, St. Johanns-Vorstadt 13, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier

Okt 2017
24
20:15
Buchlesung in St.Gallen mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
St.Gallen, Palace, Zwinglistr. 3, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier


alle Termine


letzte KommentareRSS

Avatarbild von Jochen Jochen hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Gast Ein Gast hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Christine de Bailly Christine de Bailly hat den Artikel SYRIEN: Überlebenswichtige Gärten kommentiert.

letzte AktivitätenRSS

Avatarbild von ute ute hat den Artikel MAROKKO: Reise ans Tor zur Hölle editiert.
Avatarbild von Claude Claude hat den Artikel Ökozid – Konzerne unter Anklage editiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla

Mühle Nikitsch
Berggasse/ Travnik 26
7302 Nikitsch/ Filež
Tel: +43-650-34 38 378


Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo