Sie sehen hier eine Liste aller Archipel Artikel der Ausgabe 181 (04/2010).

ITALIEN: Rosarno: Experimentierfeld des Hasses

ITALIEN: Rosarno: Experimentierfeld des Hasses

«Wann werdet ihr uns von den ausländischen Negern, Huren und Dieben befreien, von den farbigen Vergewaltigern, von den Leuten, die unsere Häuser und Strände, unser Leben und unseren Geist verschmutzen? Schmeißt diese ruchlosen Menschen raus!»* Original Author:  Jean Duflot

weiterlesen

SPANIEN: El Ejido, 10 Jahre danach, 2. Teil

SPANIEN: El Ejido, 10 Jahre danach, 2. Teil

Um das heutige Leben der ImmigrantInnen im Plastikmeer besser zu verstehen, haben wir Cherif, einen jungen Senegalesen, der hier am Aus- und Weiterbildungsprogramm der andalusischen Landarbeitergewerkschaft SOC teilnimmt, im Lokal «Ascen Uriarte» in Nijar getroffen. Wir sprachen auch mit einer Gruppe von Rumäninnen, die in Tabernas, 40 km in Richtung der Berge, Opfer von mehrfachem arbeitsrechtlichem Missbrauch durch ihren Chef geworden waren. Cherif: «Ich bin 2008 angekommen, als gerade Leyman Brothers in Konkurs gingen. Die Leute hatten Angst, weil sie von der Krise betroffen waren. Im Baugewerbe gab es keine Arbeit mehr, alle Spanier und Immigranten, die in diesem Sektor beschäftigt waren, haben sich auf die Landarbeit gestürzt. Ich habe unvorstellbare Arbeitsbedingungen vorgefunden: Die Gewächshäuser sind Arbeitsstätten des Schweißes, oder auch des Bluts. Es gibt in dieser Region zwischen Nijar und El Ejido nichts anderes. Für die Immigranten ohne Papiere ist die einzige Perspektive, ihren Lebenserhalt zu sichern, in den Gewächshäusern.» Original Author:  Nicholas Bell FCE-France

weiterlesen

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Die Geschichte der Besiegten

GESTERN - HEUTE - MORGEN: Die Geschichte der Besiegten

Der Wirtschaftsliberalismus, die Bedeutung von Volksaufständen, die Rolle der Bauern in der französischen Revolution und die Überlebenschancen der Bauern unserer Erde heute – darum geht es in diesem Artikel. Gekommen sind mir die Überlegungen dazu nach der Lektüre eines Buches mit dem Titel La guerre du blé au XVIIIe siècle1 (Der Weizenkrieg im 18. Jahrhundert). Es wurde von sechs Historikern anlässlich des zweihundertjährigen Jubiläums der Französischen Revolution geschrieben. (2. Teil) Die populäre Auffassung von Rechten Original Author:  Jacques Berguerand

weiterlesen

UKRAINE: Zu Besuch in Transkarpatien

UKRAINE: Zu Besuch in Transkarpatien

Die Organisation Païsalp, ein Zusammenschluss von Bauern der Haute Provence, hat im Januar 2010 eine Reise von elf Landwirten und einem Tierarzt organisiert. Sie führte in den Westen der Ukraine, nach Transkarpatien, also südlich der dortigen Karpaten und auch in die Region von Lwiw (Lwow, Lemberg) im Norden derselben Bergkette. Die Reise war die Folgeveranstaltung des Besuchs einer Delegation von Ukrainern im Rahmen der Vereinigung für lokale Entwicklung in Transkarpatien ATDL.Wir haben zwei Aspekte der ukrainischen Landwirtschaft kennengelernt, einerseits die hauptsächlich der Selbstversorgung dienende Kleinbauernwirtschaft - sie stellt die große Mehrheit der ukrainischen Bauernbetriebe dar, andererseits die Anfänge einer industriell geprägten Landwirtschaft im Dienste der Nahrungsmittelindustrie. Von unserer Seite aus haben wir versucht zu erzählen, was wir leben und machen. Wir wünschen uns eine Fortsetzung dieses Austausches.Der Zufall wollte es, dass wir genau zum Zeitpunkt des ersten Urnenganges der Präsidentschaftswahlen angekommen sind. Es war ein surrealistischer Augenblick... Original Author:  Bertrand Burollet (Weinbauer in Longo maï)

weiterlesen

DOSSIER: 1989 – UND DANACH?: Denkbewegungen vor

DOSSIER: 1989 – UND DANACH?: Denkbewegungen vor

Das vergangene Jahr in der BRD triefte vor «Vergangenheitsbewältigung», bewältigt haben die «Sieger der Geschichte» die Vergangenheit der DDR-BürgerInnen. Die fanden sich darin kaum wieder, hatten aber nicht die Öffentlichkeit, um ihre Sicht einzubringen. (1. Teil)Deshalb ist es der Rosa-Luxemburg Stiftung und dem Verein «Paula Panke» hoch anzurechnen, dass sie an den historischen Ort, die Berliner Volksbühne, die Aktivistinnen des Unabhängigen Frauenverbandes (UFV) der DDR und Feministinnen der heutigen BRD zum 6. Dezember 2009 einluden. 20 Jahre nach der Gründung des UFV sollte der Frage nachgegangen werden, «Frauenaufbruch 1989: Was wir wollten - was wir wurden». Der rote Salon war prall voll. Die meisten Referate erschienen mir wie eine Fortsetzung des Denkens aus DDR-Zeiten: Als Maßstab der Emanzipation wurde und wird der Mann (heute kommt noch flexibel, unabhängig und weiß dazu) gesetzt. Deshalb empfand ich den letzten Vortrag an diesem Tag als erfrischend und anregend, die Diskussionen über Emanzipation – aller Menschen – weiter zu führen, neu zu beginnen: Das Verhältnis zu den Anderen Original Author:  Christina Thürmer-Rohr

weiterlesen

Aktuelle Termine

Okt 2017
24
20:15
Buchlesung in St.Gallen mit Emmanuel Mbolela

MEIN WEG VOM KONGO NACH EUROPA
Zwischen Widerstand, Flucht und Exil; mit dem Autor Emmanuel Mbolela
St.Gallen, Palace, Zwinglistr. 3, Lesung in französischer Sprache mit deutscher Übersetzung
Flyer hier


alle Termine


letzte KommentareRSS

Avatarbild von Jochen Jochen hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Gast Ein Gast hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Christine de Bailly Christine de Bailly hat den Artikel SYRIEN: Überlebenswichtige Gärten kommentiert.

letzte AktivitätenRSS

Avatarbild von ute ute hat den Artikel Klimawandel und Krieg in Romanform editiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla

Mühle Nikitsch
Berggasse/ Travnik 26
7302 Nikitsch/ Filež
Tel: +43-650-34 38 378


Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo