SCHWEIZ: 10 Jahre Sans-Papiers-Bewegung

SCHWEIZ: 10 Jahre Sans-Papiers-Bewegung

  Aufruf zur gesamtschweizerischen Kundgebung vom 1. Oktober 2011 in Bern: «Schluss mit der Heuchelei» Am 23. Oktober finden in der Schweiz Parlamentswahlen statt. Wie so oft versucht die rechtspopulistische Partei SVP, durch eine millionenschwere Werbekampagne mit fremdenfeindlichem Grundtenor auf sich aufmerksam zu machen. Wer heute die Schweiz durchquert, sieht Plakate und Inserate mit primitivster Propaganda.Um dagegen ein Zeichen zu setzen und damit öffentlich klar zum Ausdruck kommt, dass Fremdenfeindlichkeit in den öffentlichen Debatten nichts zu suchen hat, appellieren wir an alle LeserInnen in der Schweiz, an der Kundgebung am 1. Oktober in Bern teilzunehmen. Ängste zu schüren und Vorschub für rassistische Gewalt zu leisten, ist einer Demokratie unwürdig.Die Archipel-AbonnentInnen in der Schweiz finden in dieser Nummer ein Faltblatt für die Kundgebung beigelegt. Also hoffentlich bis zum 1. Oktober.Claude Braun, EBF/CEDRI Original Author:  Claude Braun, EBF/CEDRI

weiterlesen

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.

Aktuelle Termine

Okt 2014
25
17:00
"Die Utopie der Widerspenstigen" - Ausstellung zu 40 Jahren Longo maï

25. Oktober bis 15. November 2014
Berlin - Freies Museum
Bülowstrasse 90
ab 26.10.14 täglich von 12 bis 20 Uhr
www.prolongomai.ch

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Ausstellungsprogramms entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Die gegenwartszentrierte Ausstellung zeigt das heutige Bestehen der Kooperative Longo maï als gelebte Kritik an der kapitalistischen Gesellschaft, die eine eigenständige Lebensweise hervorgebracht hat.
Sie ist in vier Themenfelder gegliedert, die die wichtigsten Bereiche von Longo maï zeigen: Selbstverwaltung in der Gruppe, Landwirtschaft als Basis, ökonomisches System der Kooperativen, politische Interventionen von 1973 bis heute.
Zusätzlich werden einzelne wichtige Etappen der bewegten 40jährigen Geschichte von Longo maï mit historischen Objekten und Dokumenten dargestellt.
Die Ausstellung zeigt keinen in sich abgeschlossenen Modellversuch, sondern den Wandel der Kooperativen und lädt ein, über Möglichkeiten und Grenzen dieses gelebten Experiments nachzudenken. Unterstützt wird dies durch die dialogische Inszenierung der gezeigten Objekte aus den Kooperativen, Videoinstallationen und audiovisuelle Stationen.

Konzeption Palma3,
Leitung Andreas Schwab, Bern,
Szenografie: Atelier Gillmann, Basel
in Zusammenarbeit mit Longo maï


alle Termine


letzte KommentareRSS

Avatarbild von Serge Gilbert ACQUIER Serge Gilbert ACQUIER hat den Artikel SEMENCES: Open seeds kommentiert.
Avatarbild von Sinclair Sinclair hat den Artikel ALLEMAGNE: La nouvelle droite en Poméranie occidentale kommentiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla
Tel.: +43-42 38-87 05
Fax: +43-42 38-87 05 4

Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman (SB)
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo